Kontakt

Kariestherapie

Eine Karies (das „Loch im Zahn“) wird von bestimmten Bakterien verursacht. Haben sie sich nur im Zahnschmelz ausgebreitet, muss dies häufig noch nicht mit einer Füllung oder einem Inlay behandelt werden: Eine Zufuhr von zahnschmelzkräftigenden Mineralien und eine angepasste Zahnpflege reichen unter Umständen aus, damit die Karies gestoppt werden kann. Ist sie jedoch bereits tiefer in den Zahn eingedrungen, ist eine Versorgung notwendig.

Kariestherapie

Abhängig davon, wie tief die Karies ist und welcher Zahn behandelt werden muss, gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Unsere Ästhetik-Tipps

  • Eine ältere Amalgamfüllung ist nicht mehr intakt und sollte ausgetauscht werden? Dann wählen Sie doch eine zahnfarbene, unauffällige Variante!
  • Schöne Zähne trotz Kariesschäden? Mit langlebigen Inlays, Kronen und Brücken aus metallfreier Vollkeramik versorgen wir Zähne mit hochästhetischer, natürlicher Wirkung.
  • Das Extra für schöne Schneide- und Eckzähne: hauchdünne Veneers und Non-Prep-Veneers, die kleine Schönheitsfehler ästhetisch und unauffällig korrigieren.
  • Ein weiteres Plus: Wir können vollkeramische Versorgungen (Kronen, Brücken, Inlays und Veneers) ohne Abdruck und meist in einem Termin herstellen – mit CEREC® 3D.

Weitere Informationen rund um die Möglichkeiten der Zahnästhetik erhalten Sie in unserem Zahnlexikon.