Kontakt

Vorsorgemaßnahmen

Zu den Maßnahmen, die Bestandteil unserer Vorsorge sein können, zählen:

Backenzähne mit Kunststoff versiegeln

Die Kauflächen der bleibenden Backenzähne verschließen wir bei Kindern und Erwachsenen mit zahnfarbenem Kunststoff – zum effektiven Schutz vor einer Karies.

Mundgesundheitschecks

Mit speziellen Messsonden überprüfen wir zum Beispiel, ob das Zahnfleisch zu Blutungen neigt, wie fest es am Zahn anliegt und wie hoch der Zahnbelagsgrad ist – sowohl auf den Zahnkronen als auch in den Zahnzwischenräumen.

Ernährungsberatung: zahngesund essen!

Was man isst, hat Einfluss auf die Gesundheit der Zähne. Vollkornbrot, knackige Äpfel oder Möhren sind gut für die Zähne, weil sie kräftig gekaut werden müssen. Dies stärkt die Zahnsubstanz und regt die Speichelproduktion an. Wir verraten Ihnen aber auch, mit welchen Tricks der gelegentliche Genuss von Schokolade oder Chips den Zähnen dennoch nicht schadet.

Mundschleimhautuntersuchungen

Aphthen, Herpes, Prothesen-Druckstellen … auch die Mundschleimhaut bedarf manchmal einer Behandlung. Daher überprüfen wir bei der Vorsorge, ob sich Veränderungen zeigen.
Kariesrisikotest

Mit einer Speichelprobe erkennen wir, ob die Anzahl der schädlichen Kariesbakterien zu hoch ist und schlagen Ihnen oder Ihrem Kind gegebenenfalls entsprechende Behandlungsmöglichkeiten vor.

Für frischen Atem

Bei Mundgeruch hilft häufig bereits eine Anpassung der täglichen Zahnpflege. Unter Umständen können aber auch eine Karies oder eine Parodontitis dahinterstecken. Werden diese behandelt, klingt in der Regel auch der Mundgeruch ab.

Sportmundschutz

Sie oder Ihre Kinder treiben gerne Sport, zum Beispiel Inline Skaten, Eishockey, Fußball oder Kickboxen? Dann ist ein Sportmundschutz, eine spezielle Zahnschiene, sinnvoll: Sie schützt insbesondere die Frontzähne vor Verletzungen.

Sie haben Fragen dazu? Gern! Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.